Warum sind Dehnungsstreifen so schlimm?

Kennen Sie vielleicht Dehnungsstreifen? Vielleicht sind Sie eine Person, die unter Übergewicht leidet und dann gehören diese Streifen einfach dazu. Dabei handelt es sich um eine unschöne Erscheinung, die von der Gesellschaft oft nur komisch beäugt wird. Ich kenne das bestens und weiß genau, wie Sie sich fühlen. Heute geht es mir besser und das will ich schon mal vorwegnehmen. Dennoch will ich Ihnen Mut machen. Ich will Ihnen zeigen, dass Dehnungsstreifen gar kein großes Problem sind, wenn Sie sie nicht zu einem Problem werden lassen.

Diese Streifen bilden sich aber nicht nur bei Übergewicht. Wenn sie sehr schnell zunehmen, wie etwa in einer Schwangerschaft, müssen Sie auch mit Dehnungsstreifen rechnen. Diese sind offensichtlich und bilden sich meist nach unten aus. Das heißt, sie beginnen an beiden Seiten des Bauches und werden sich nach unten in Richtung Becken ziehen. Die Streifen lassen sich leider nicht vermeiden. In einer Schwangerschaft ist das aber kein Problem. Dennoch sieht man auch immer öfter übergewichtige Menschen mit diesen Streifen und dann wird es zum Problem. Die Haut reißt an manchen Stellen auf, dabei geht es aber vorwiegend um das Gewebe darunter und dann kommt es schnell zu unschönen blauen Streifen. Diese lassen sich leider nicht vermeiden und gehören meist dazu. Sollten sie darüber nachdenken, zu einem Arzt zu gehen, dann ist das unnötig. Es gibt zwar auch Ärzte, die das Problem kennen und wissen, was es damit auf sich hat, meistens wird man aber weg geschickt.

Dehnungsstreifen lassen sich leider nur dann wieder beseitigen, wenn man bereit ist, das eigene Gewicht zu reduzieren. Wer Schwanger ist, wird ohnehin abnehmen, wenn das Kind geboren ist, aber was ist mit den Menschen, die kein Kind bekommen haben? Diese Menschen müssen sich grundsätzlich verändern. Sie müssen ihre Ernährung umstellen und Sport treiben, um Gewicht zu verlieren. Wer jedoch gewillt ist, sich zu ändern, wird auch viel erreichen. Es ist möglich, schon bald ein besseres Körpergefühl zu bekommen und das gelingt mit einer einfachen Diät. Dabei braucht man auf jeden Fall einen starken Willen und Ausdauer. Dann sollte man regelmäßig Sport treiben und das funktioniert wunderbar draußen in der freien Natur.

Den meisten Menschen fehlt einfach das Geld, um ins Fitness-Studio zu gehen. Aber das ist auch nicht nötig. Es ist schon ausreichend sich einfach etwas draußen zu bewegen. Natürlich sollte dabei auch immer darauf geachtet werden, dass man sich nicht überfordert. So kann es sein, dass Sie sich zu viel zutrauen und dann einfach kollabieren. Sie sollten mit Ihrem Hausarzt sprechen und sagen, was Sie stört. Dieser kann direkt Ihren Gesundheitszustand überwachen und beurteilen und wird Ihnen eine gute Sportart vorschlagen. Sie sind besonders übergewichtig? Dann ist es gut, langsam zu beginnen und sich dann zu steigern. Besonders gut ist es, wenn Sie ein Schwimmbad aufsuchen. Dort können Sie regelmäßig trainieren und nicht nur Ihre Ausdauer, sondern auch Ihre Kondition steigern. Sollten Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, dann müssen Sie natürlich die Kosten im Auge behalten. Sie werden aber sehen, dass sich der Aufwand lohnt. Bedenken Sie bitte, dass Schwimmen schonend für Ihre Gelenke ist und Sie dabei sehr schnell Gewicht verlieren. Wenn Sie regelmäßig schwimmen gehen, wird das also auf jeden Fall positiv für Sie sein. Sie können auch laufen, das sollten Sie aber auf später verschieben. In jedem Fall gibt es viele Möglichkeiten, um Dehnungsstreifen loszuwerden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.